Kuren und Lifestyle, wie es schon die Römer liebten

|   Freizeit

OBERPFALZ. In den beiden Kurorten Bad Gögging und Bad Abbach hat Thermalbaden eine lange Tradition, die dortigen Heilwasserquellen standen hoch in kaiserlicher Gunst und das schon zur Römerzeit. Und auch heute ziehen die Limes- und Kaisertherme dank ihres ausgezeichneten Angebots Gesundheitsurlauber und Erholungssuchende aus ganz Deutschland an.

Das Wasser als Quelle des Lebens ist gerade heute, wo der gestresste Mensch auf der Suche nach schneller Erholung ist wieder hoch im Kurs, gerade als Basis für eine kleine Auszeit mit allem Drum und Dran.

Es sollte dabei aber schon etwas Besonderes sein. Schwefel, Naturmoor und Thermalwasser machen Bad Gögging einzigartig in Bayern. Nirgends sonst kommen drei Naturheilmittel gleichzeitig zur Anwendung. Die Gäste des modernen Thermalortes können sich in der Limes-Therme erholen, Trinkkuren zu sich nehmen und von der Wirkung des Naturmoors profitieren. Ein neuartiges Wellnesskonzept um die Elemente Wasser, Feuer, Luft und Erde erwartet die Besucher in der TerraVitalis der Limes-Therme. Gesunde Gebirgsluft atmet man ein in der Höhenluft-Lounge, in der Farbensauna Color-Sanarium fördert ein gezielt eingesetzes Vier-Farben-Lichtspiel positive Stimmung und Lebensenergie. Für schöne und vitale Haut sorgt ein Moor- und Kreidepeeling, eine weitere Bad Gögginger Spezialität. Kulturell interessierte Besucher haben die Möglichkeit, Ausgrabungen der alten Römertherme in der alten Andreaskirche zu besichtigen. Schon die alten Römer genossen ein Bad in den heißen Naturheilquellen Bad Göggings. Der römische Kaiser Trajan errichtete hier um 80 n.Chr. die ersten Bade- und Thermalanlagen. Und am Abend kann man dann noch ganz bequem am Computer beim Roulette online entspannen.

Auch die Kaiser-Therme in Bad Abbach blickt auf eine lange Geschichte zurück. Kaiser Karl V. war von der heilsamen Kraft des Schwefelwassers so angetan, dass er dort regelmäßig verweilte und der Kaiser-Therme ihren Namen gab. Gesundheit tanken die Gäste im Thermenbereich mit Wildwasser-, Schwimmer- oder Entspannungsbecken mit Wohlfühltemperaturen zwischen 28 und 36 Grad, in der großen Saunawelt, in der Totes-Meer-Salzgrotte und in der SeaClimate-Kabine, einer Sauerstoff-Sole-Kabine, deren salzhaltiges Meeresklima die Atemwege befreit und die Haut pflegt. Die aus natürlichem Keloholz gefertigte Panorama-Außensauna gewährt einen Rundumblick vom Heinrichsturm, dem Wahrzeichen des Ortes über den historischen Ortskern bis hinab ins Donautal. In der Bergkristallsalz-Sauna entfalten Himalayasalz und Bergkiefernholz bei 80 Grad ihre heilenden Kräfte.

Wer die tollen Angebote teilen will, für den sind beide Häuser als Weihnachtstipp ideal geeignet – denn Gesundheit und Entspannung lassen sich wunderbar verschenken. Sowohl die Kaiser-Therme in Bad Abbach als auch die Limes-Therme in Bad Gögging bieten Wellness-Pakete und Gutscheine zum Onlinekauf an.

Zurück
Foto: © CCO Creative Commons - pixabay.com
Sportwetten-Seite Betway Sports
Finanzportal