Leben als Pokerprofi: Zu schön, um wahr zu sein?

|   Lifestyle

WEIDEN. Pokerprofi – das klingt nach schneller Kohle, schnellem Wagen, schnellem Lifestyle. Nach wie vor gilt es als glamouröser Beruf, sich mit Kartenspielen sein Geld zu verdienen. Diesen Weg haben auch einige Oberpfälzer gewählt: So trat beispielsweise Alexander Meidinger bereits in Las Vegas an und repräsentierte damit seine Heimatstadt Weiden.

Doch ob in der Oberpfalz oder anderswo, das Leben eines Pokerprofis besteht auch nicht nur aus Geldregen und Glamour. Zocker, die hobbymäßig Poker spielen, bekommen davon häufig nichts mit. Aber oft kann es für Profis sogar eine richtige Zerreißprobe sein, die Teilnahmegebühr für das nächste Turnier aufzubringen. Dieser Artikel skizziert die Höhen und Tiefen des professionellen Pokerspieler-Daseins.

Schichtarbeit

Seine Karriere an einem echten Pokertisch einzuleiten, ist fast schon ein Weg der alten Schule. Mittlerweile spielt sich ein Großteil des Poker-Geschehens am Rechner ab: Online-Casinos oder Pokerplattformen bieten einfach attraktivere Konditionen, dadurch dass sie zu jeder Tages- und Nachtzeit zugänglich sind und der Spieler gegenüber seinen Kontrahenten Anonymität wahren kann. Wer mag, kann die Matches sogar im Bademantel bestreiten. Dieser Boom der Online-Szene bedeutet allerdings auch, dass die wichtigen Turniere nicht nach zentraleuropäischer Zeit abgehalten werden – sondern eben dann, wenn die meisten Spieler verfügbar sind. Sie richten sich auch häufig nach den Zeiten des Veranstaltungslandes. Da viele der prestigeträchtigsten Turniere aus den USA stammen, kann das für angehende Profis bedeuten, dass sie Nachtschichten schieben müssen: Denn zwischen zwei und vier Uhr morgens sind häufig Hochzeiten des Sports. Nachteulen sind hierfür prädestiniert – wer zu den Lerchen gehört, muss seine Karriere möglicherweise auf den regionalen Raum begrenzen. Denn eines ist sicher: Wem beim Spiel die Augen zufallen, der kommt mit Sicherheit nicht weit. 

Hohes Risiko, niedrige Chancen

Eine Pokerkarriere fordert – besonders zu Beginn – vollen finanziellen Einsatz. Denn um überhaupt am Rennen um den Jackpot teilnehmen zu können, müssen Spieler erst einmal eine hohe Einstiegssumme entrichten. Bei Turnieren kleinerer Größenordnung sind das mit Glück nur einige hundert Dollar, doch es kann auch in die Tausende gehen. Dabei versteht sich von selbst, dass dieser Einsatz nicht kompensiert wird, wenn ein Spieler erfolglos aus dem Spiel ausscheidet. Pokerprofis sparen deshalb nach dem einen Turnier bereits auf das nächste und müssen mit ihren Gewinnsummen ausgezeichnet haushalten können – ganz im Gegensatz zu der Fantasievorstellung, sie könnten die erspielten Dollar leichtsinnig verprassen. Zum Dasein als Pokerprofi gehört ebenso eine gute Anlagestrategie wie ein ruhiges Händchen in Bezug auf Geld. Dennoch ist eben diese hohe Einstiegsschwelle vielen Profis bereits zum Verhängnis geworden: Sie konnten die Kosten nicht wieder einspielen, blieben auf ihnen sitzen und versäumten den Eintritt in weitere Turniere. 

Höhenflug mit Köpfchen

Trotzdem geht es nicht immer übel aus, sonst wäre die Karriere als Pokerprofi wohl kaum noch so beliebt. Setzt sich ein Spieler gegen seine Gegner durch, winken oft Gewinne in Millionenhöhe, von denen tatsächlich eine Menge zum reinen Vergnügen ausgegeben werden kann. Beeindruckend sind dabei immer wieder die Meldungen über die höchsten Pokergewinne aller Zeiten, die angehenden Profis ordentlich Motivation geben. Doch wie bereits erwähnt ist ein gesundes Maß an Köpfchen ausschlaggebend, wenn es nicht bei einem Pokergewinn bleiben soll: Wer sich dauerhaft seinen Platz am Tisch sichern will, legt einen großzügigen Teil des Geldes beiseite – schließlich muss der die täglichen Ausgaben des Spielers in guten wie in schlechten Zeiten decken und auch für die Vorsorge herhalten.

Fazit: Das Leben als Pokerprofi ist sicher kein Spaziergang im Park, wie die Engländer gerne sagen. Mit etwas Durchhaltevermögen und Finanzgeschick halten sich die Höhen und Tiefen allerdings die Balance.

Zurück
Foto: © Free-Photos auf Pixabay.com
Sportwetten-Seite Betway Sports
Finanzportal