Aktuelles aus der Region

Eine neue Heimat für die Jugendblaskapelle

|   Schwandorf

MAXHÜTTE-HAIDHOF. Die musikalischen Botschafter der Stadt Maxhütte-Haidhof erhalten neue Räumlichkeiten im MehrGenerationenHaus. Damit hat die Raumnot ein Ende. Die Suche nach einer neuen Heimat für die Jugendblaskapelle der FF Leonberg hat lange Zeit einem Walzerstück in Adagio oder wie es Bürgermeister Rudolf Seidl in seiner Begrüßungsrede formulierte, einer „Wo finden wir ein neues Quartier-Odyssee“ geglichen.

Nachdem der Probenraum über dem Feuerwehrhaus in Leonberg einfach zu klein und auch selbst von der Feuerwehr gebraucht wurde, mussten neue Räumlichkeiten gefunden werden.

Die beste Lösung war der Umbau der Räumlichkeiten im zweiten Stock des MehrGenerationenHauses in der Kernstadt, gleich neben dem Rathaus Maxhütte-Haidhof bei der Mittelschule. Es entstand ein großer Probenraum, kleine Räumlichkeiten für Einzelinstrumentenproben, eine Küche, ein Archiv und ein Besprechungszimmer. Vorstand Christian Auburger sprach von „wir fühlen uns hier pudelwohl“.

Dieser Lösung hatte zuvor der Stadtrat der Stadt Maxhütte-Haidhof zugestimmt. So war es außerordentlich gut, dass zu den 80.000 Euro teuren Umbau die Bayerische Staatsregierung aus einem Kulturfond 11.200 Euro zusteuerte. Dies war dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch aus Bruck zu verdanken, der sich für die nachträgliche Förderung stark machte. Auch er war zur Eröffnung gekommen „gerade im ländlichen Raum und dort sind die meisten Vereine angesiedelt, kann man auch mit kleinen Beiträgen und Eigenleistungen des Vereins Gutes tun“, so Joachim Hanisch.  

Einen großen Dank sprach der Vorsitzende Christian Auburger den Mitgliedern des Vereins und den Musikerinnen und Musikern und Unterstützern der Blaskapelle. „Der Stadt Maxhütte-Haidhof gilt unser größter Dank. Wir sind stolz darauf, eine solche Stadt auf unserer Seite zu haben“, so Auburger.

Die geladenen Gäste und das Publikum genossen nach langer Abstinenz ohne musikalischer Liveauftritte die gelungene feierliche musikalische Umrahmung der Eröffnung der neuen Räume unter der Leitung von Dirigentin Regina Sturm und die anschließende Unterhaltungsmusik. Zwischenzeitliche war die Besichtigung der neuen und renovierten Räume im MehrGenerationenHaus möglich. Im Anschluss konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene Instrumente ausprobieren.

Endlich werden die neuen Proberäume offiziell mit Leben gefüllt. „Die Jugendblaskapelle der FF Leonberg schaut positiv in die Zukunft und freut sich, nach den Proben in den neuen Räumen, am kulturellen, kirchlichen und gesellschaftlichen Leben im Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof wieder voll dabei zu sein“, so der Vorsitzende Auburger

Zurück
(v.l.) Vorsitzender Christian Auburger, der ehemalige Landtagsabgeordnete Joachim Hanisch aus Bruck, Ersten Bürgermeister Rudolf Seidl, Schulleiter Helmut Breßler und den Kreisvorsitzenden des Bayerischen Musikbundes Joseph Ferstl im großen Probenraum. (Foto: Anita Alt)