Aktuelles aus der Region

Gregor-Mendel-Gymnasium (GMG) ist 2020 Gastgeber der 64. Theatertage der bayerischen Gymnasien

|   Amberg-Sulzbach

AMBERG. (usc). Das Gregor-Mendel-Gymnasium (GMG) ist 2020 Gastgeber  der 64. Theatertage der bayerischen Gymnasien. Zur Deckung der nicht gerade geringen Eigenkosten übergab der Präsident des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach, Peter Rückerl, an den Förderverein der Schule eine Spende in Höhe von 1.000 Euro.

Oberstudiendirektor Peter Welnhofer, Leiter des GMG, erwartet zu den Theatertagen vom 15. bis 18. Juli 2020 an die 300 Teilnehmer aus ganz Bayern. Die Veranstaltung  ist das älteste Schultheaterfestival in Deutschland, wie Welnhofer anlässlich der Spendenübergabe berichtete.

„Mit einer Einladung zu den Theatertagen werden bemerkenswerte und impulsgebende Produktionen ausgezeichnet“, so Welnhofer. „Sie machen die Theatertage Jahr für Jahr zu einem absoluten Höhepunkt für alle teilnehmenden Schüler mit ihren Theaterlehrern, für das angereiste Fachpublikum und natürlich auch für die austragende Schule“. Die Theatertage leben von der Vielfalt  der darstellenden Künste: Klassiker und postdramatische Stücke, Improtheater und Performancekunst, Figurentheater und Mediales Theater - alle Formen und Varianten schulischer Theaterarbeit sind eingeladen, erläuterte Welnhofer den Vertretern des Lions-Clubs.

Teilnehmen können laut Welnhofer alle Gruppen, die an einem Gymnasium Theater spielen. Über die Auswahl wird eine Jury der Fördergemeinschaft im Mai 2020 entscheiden. Die Fäden für das Ereignis laufen am GMG bei Claudia Ried zusammen.

Am GMG gibt es derzeit nach Angaben von Oberstudiendirektor Welnhofer vier Theatergruppen, davon drei mit Schülern, und eine, die aus Ehemaligen besteht und nur einmal im Jahr auftritt. Studenten der Medientechnik der OTH Amberg-Weiden werden das Projekt begleiten und eine eigene Homepage für die Amberger Theatertage erstellen, sagte Welnhofer.

Da die Teilnahme für die Schülerinnen und Schüler finanziell erschwinglich sein soll, werden sie die drei Nächte im Haus auf Liegen und Luftmatratzen schlafen, und das vorwiegend in Klassenzimmern. Dafür muss die Schule für die ausquartierte „Stamm-Mannschaft“ eine räumliche Alternative zur Sicherstellung des laufenden Unterrichts suchen. 

Zurück
Zur Deckung der Eigenkosten der Schule übergab der Lions-Club Amberg-Sulzbach eine Spende über 1.000 Euro für den Förderverein des GMG. Links Lions-SchatzmeisterHhans Fürnkäs, Schulleiter Peter Welnhofer und Lions-Präsident Peter Rückerl. (Foto: © Uschald)
Sportwetten-Seite Betway Sports
Finanzportal