Aktuelles aus Neumarkt

Ausstellung und Gewinnspiel zum Jubiläum: Neumarkt feiert 10 Jahre Fairtrade Stadt mit zahlreichen Veranstaltungen

|   Neumarkt

NEUMARKT. In der Stadt Neumarkt i.d.OPf. wird „Fairtrade“ groß geschrieben. 2009 war sie die erste Stadt in Bayern, die den Titel „Fairtrade Stadt“ erhalten hat. Und beim bundesweiten Wettbewerb „Hauptstadt des fairen Handels“ hat sie seit 2011 nur Spitzenplätze belegt, mit einem 4. Platz, einem 3. Und zwei Mal dem 2. Platz. Vor diesem Hintergrund wird das Jubiläum „10 Jahre Fairtrade-Stadt Neumarkt i.d.OPf." entsprechend mit Veranstaltungen begangen.

Von Freitag, 13. bis Donnerstag 19. September 2019 wird im Foyer des Rathauses die Ausstellung „17 Ziele für eine bessere Welt“ gezeigt. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich die Ausstellung anzusehen und am Gewinnspiel zu beteiligen. 50 Preise im Wert von insgesamt 1.000 Euro werden dabei verlost. Hauptpreis ist ein Geschenkgutschein für den „Eine Welt Laden“ im Wert von 200 Euro. Hinzu kommen weitere Geschenkgutscheine, Sonnengläser mit Solarleuchten aus Südafrika, Putumayo Weltmusik CD`s und leckere fair gehandelte Schokolade. Dafür muss man den Lösungssatz im Rahmen der Ausstellung ermitteln und die Teilnahmekarte in die Box zu werfen. Die Öffnungszeiten der Ausstellung im Rathaus sind, Freitag 8.00 - 13.00 Uhr, Montag bis Mittwoch 8.00 - 17.00 Uhr und Donnerstag 8.00 - 18.00 Uhr. Zum Jubiläum „10 Jahre Fairtrade-Stadt Neumarkt i.d.OPf." gibt es noch weitere Veranstaltungen. Am Donnerstag, 19. September von 12.00 bis 16.00 Uhr hat wieder das Fairtrade-Bistro vor dem Rathaus geöffnet. Am Fairen Café Mobil wird kostenlos fair gehandelter Espresso und Cappuccino ausgeschenkt. Und ein kostenloser Kinobesuch ist ebenfalls im Jubiläumsprogramm enthalten. Im Rahmen der Filmreihe "Eine Welt - Unsere Verantwortung" findet im Rialto Kino am Mittwoch, 18. September um 19:00 Uhr die Filmvorstellung „Fair Traders“ statt.

Die Stadt Neumarkt hat die Themen „Nachhaltigkeit“, „Klimaschutz“ und „Fairtrade“ schon sehr früh in Angriff genommen und sie hat dafür zahlreiche Würdigungen und Auszeichnungen erhalten. Unter anderem hat sie 2012 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bekommen und im Jahr 2009 war sie die erste Stadt in ganz Bayern, die den Titel „Fairtrade-Stadt" zugesprochen bekam. „Wir sind diesen Weg konsequent weitergegangen und haben unser Engagement hierbei wie überhaupt auf dem weiten Feld der Nachhaltigkeit stetig ausgeweitet“, stellt Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann fest. „Nicht von ungefähr wurde uns der Titel ‚Fairtrade Stadt‘ seither vier Mal erneut zugesprochen, zuletzt für die Jahre 2019 bis 2021. Das 10jährige Jubiläum ist eine eindrucksvolle Bestätigung für die durchgehend nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Neumarkt, wobei die Bürger, die Wirtschaft und die Politik eng zusammenarbeiten.“

Für Oberbürgermeister Thumann ist es ein gutes Zeichen, dass so viele in Neumarkt an dem Projekt „Fairtrade“ mitwirken und Interesse haben. Dies hat sich heuer wieder gezeigt, als die Bewerbung der Stadt Neumarkt i.d.OPf. um den Titel „Hauptstadt des Fairen Handels 2019“ zusammengestellt wurde. Sie umfasst zwei prall gefüllte Ordner mit insgesamt 57 Projektbeschreibungen. Sie sollen dokumentieren, wie in der Stadt Neumarkt der Faire Handel gefördert und unterstützt wird. Die Zahl der Projekte und Maßnahmen, die beim Wettbewerb aus Neumarkt eingereicht wurden, war noch nie so hoch. Zahlreiche Akteure wie z.B. Schulen, Vereine, gastronomische Betriebe und Geschäfte sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger tragen dazu bei, dass in Neumarkt der Faire Handel groß geschrieben wird. Aber auch die Stadt Neumarkt i.d.OPf. selbst hat sich insbesondere die faire nachhaltige Beschaffung auf die Fahnen geschrieben und in den letzten zwei Jahren weitere Fortschritte gemacht. Ob Neumarkt nach 2011 (4. Platz), 2013 (2. Platz), 2015 (3. Platz) und 2017 (2. Platz) beim Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2019“ wieder auf dem Siegertreppchen stehen wird, zeigt sich am 18. September. Dann findet die diesjährige Preisverleihung in Köln statt.

„Als Neumarkter können wir stolz sein, dass wir dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehören, die sich aktiv für eine bessere Welt einsetzen“, stellt Oberbürgermeister Thumann fest. „Wir sind damit Teil einer internationalen Gemeinschaft zur Förderung des Fairen Handels.“ Es gibt über 600 Fairtrade-Towns in Deutschland und das globale Netzwerk umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern, darunter z.B. Großbritannien, Schweden, Brasilien und Libanon.

Weitere Informationen zur Fairtrade Stadt Neumarkt: www.fairtrade-neumarkt.de

Zurück
2009 erhält Neumarkt als erste Stadt in Bayern die Auszeichnung „Fairtrade Stadt“ verliehen; Stadträtin und Referentin für Nachhaltigkeitsförderung Ruth Dorner, Oberbürgermeister Thomas Thumann und der Leiter des Amtes für Nachhaltigkeitsförderung Ralf Mützel freuen sich über die erstmalige Auszeichnung durch Katrin Bremer, die Kampagnenleiterin von „Fairtrade-Towns“ aus Köln (von links). (Foto: Dr. Franz Janka/Stadt Neumarkt)