1.230 Weihnachtspäckchen nach Rumänien

|   Amberg-Sulzbach

AMBERG. (usc) Am Sonntag, 20. 12., wollten die Damen von Ladies‘ Circle 85 Amberg am Sozialstand der Stadt Amberg auf dem Marktplatz diverse Artikel als passende Geschenke verkaufen. Aktuelle Corona-Vorschriften machen dies jedoch unmöglich. Dafür informieren Ladys an einem Christbaum auf der Krambrücke über ihre Serviceprojekte.

Am ersten Adventssonntag berichtete LC 85 Amberg über den Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table, Ladies‘ Circle und Old Tablers Deutschland. Viele fleißige Amberger und Landkreisbewohner haben für bedürftige Kinder in Rumänien insgesamt 1.230 Pakete abgegeben, gefüllt mit Schreibwaren, Hygieneartikeln, Süßigkeiten und vielem Nützlichen. Der Konvoi war zwischenzeitlich schon in Rumänien.

Der zweite Adventssonntag war den Kindern und Eltern der Organisation „Sternenzauber und Frühchenwunder e.V.“ gewidmet. Der Verein kümmert sich um Familien, die ihr Kind nur kurz oder gar nicht kennenlernen durften, weil dieses entweder noch im Mutterleib oder kurz nach der Geburt verstorben ist. Aber auch Familien, deren Kind zu früh auf die Welt kam und sich weiter tapfer ins Leben kämpft, werden unterstützt.

Am dritten Adventssonntag stellte der Club das „Kinderpalliativteam Ostbayern“ vor. Ein Team aus Kinderärzten und -pflegepersonal fährt zu den Familien schwerstkranker Kinder, damit diese zusammen im häuslichen Umfeld die teils nur kurze, aber sehr wertvolle Zeit miteinander verbringen können.

 Wie Club-Präsidentin Ann-Julie Trepesch weiter mitteilt, thematisieren die Ladys am vierten Adventssonntag das „Moses“-Projekt, das von einer mutigen Ambergerin, Maria Geiss-Wittmann, ins Leben gerufen wurde. Frauen, die sich in einer derart ausweglosen Situationen befinden, dass sie ihre Schwangerschaft nicht zeigen und ihr Kind nicht behalten können, wird die Möglichkeit geben, ihr Kind anonym zur Welt zu bringen. Dabei werden die Frauen vor, während und nach der Geburt betreut und es werden die Kosten für die Entbindung getragen, denn die Sozialsysteme übernehmen diese bei anonymen Geburten nicht.

Wer die Projekte gerne unterstützen möchte, kann auch direkt mit Zweckangabe an den Förderverein von Ladies‘ Circle 85 Amberg spenden: IBAN: DE61 7525 0000 0021 4630 70 bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach.

Zurück
Seit dem ersten Adventssonntag stellt der Serviceclub Ladie’s Circle 85 Amberg mit einem Christbaum auf der Krambrücke seine aktuellen Aktivitäten vor. (Foto: © Uschald)