AOK- Bayern Fair Play Wertung

|   Regensburg

OBERPFALZ. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und die AOK Bayern zeichneten vier Jugendmannschaften im Bezirk Oberpfalz für ihre besonders faire Spielweise in der Saison 2018/2019 aus. In den Altersklassen der Junioren U19, U17 und U15 sowie der Juniorinnen U17 ermittelten die Bezirksverantwortlichen jeweils einen Sieger.

„Neben dem Kampf um Punkte sind der respektvolle Umgang und die Fairness gegenüber Mitspielern, Gegnern, Schiedsrichtern und Zuschauern unverzichtbare Eigenschaften, die sowohl auf als auch abseits des Platzes eine große Rolle spielen. Genau das vermitteln wir den Nachwuchsfußballern und belohnen faires Verhalten auch gerne“, betonten der Bezirksvorsitzende des BFV Thomas Graml, Bezirksjugendleiter Heinz Zach und die Kreisbeauftragte für Frauen- und Mädchenausschuss Regensburg Janina Zilk.

Die Mannschaften des SV Burgweinting, TSV Neutraubling, DJK Beucherling und der VfR Regensburg wurden als Sieger der Fair-Play-Wertung in der Oberpfalz ausgezeichnet. Darüber hinaus übergab Ottmar Graf für die AOK Bayern jeweils einen Spielball. Er hob dabei heraus, dass es in der heutigen Zeit sehr wichtig ist, auch soziale Kompetenzen zu vermitteln. Die Vereine seien dafür ein Vorbild. Als Belohnung für den fairen Sportsgeist erhielten die Spieler aller geehrten Mannschaften Eintrittskarten für ein Heimspiel des SSV Jahn Regensburg.

Zurück
BFV-Vorsitzender Thomas Graml (2. v. rechts), Bezirksjugendleiter Heinz Zach (3. v. links) und Kreisbeauftragte Frauen- und Mädchenausschuss Regensburg Janina Zilk (3. v. rechts), Ottmar Graf (AOK Bayern; rechts) mit den Geehrten (Foto: © Dieter Reisinger, AOK)