Der iPad Magier Simon Pierro live in der Oberpfalzhalle in Schwandorf

|   Veranstalter / Veranstaltungen

SCHWANDORF. Er holt Geldscheine und Schokoriegel aus seinem iPad, lässt beim Tablet-Tennis die Grenzen zwischen virtueller & realer Gaming-Welt verschwimmen und zapft literweise Bier aus seinem Flatscreen. Wie macht er das nur? Am 17. Juli 2024 haben die Besucher der Oberpfalzhalle um 19.30 Uhr die Möglichkeit, selbst hinter die digitale Zauberkunst von Simon Pierro zu kommen, denn dann ist der inzwischen weltweit bekannte iPad-Zauber zu Gast in der Oberpfalzhalle.

So wunderbar nostalgisch der sprichwörtliche Künstler mit Frack und Zylinder, der ein Kaninchen aus dem Hut zaubert, auch ist, aber der Wahlmünchner entführt sein Publikum in völlig neue magische Dimensionen. Das Ganze schafft er zeitgemäß mit einer Technologie, die jeden begeistert und mit einer Kunstform, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Das Resultat ist eine faszinierende Show, die ein völlig neues Genre schafft: multimediale Zauberkunst 4.0.

Ein Mann, ein Tablet, ein staunendes Publikum
So richtig passt der 45-Jährige in keine Schublade. Wer denkt, er holt schon alles aus seinem Tablet raus, dem zeigt Simon Pierro die Grenzen auf. Im Fokus seines neuen Programms steht – was auch sonst – die KI. Zauberkunst mit KI bedeutet bei Simon Pierro nicht nur Magie mit Künstlicher, sondern auch mit Künstlerischer Intelligenz. Das Resultat ist ein kreativer Umgang mit neuen Technologien.

Auf der Bühne ist er Solokünstler, aber hinter den Kulissen ein echter Teamplayer. Mit einem Softwareentwickler- und Kreativ-Team, sowie jahrelanger Erfahrung aus Kooperationen mit den größten Marken der Welt garantiert der gelernte Wirtschaftsingenieur Simon Pierro eine Show mit richtig viel dahinter.

Keine Zauberei: von Waldbronn bis nach Hollywood

Aus dem badischen Waldbronn (Kreis Karlsruhe) in die große weite Welt – das hat der inzwischen weltweit bekannte "iPad-Magier" geschafft.  Simon Pierros Interesse für Zauberei und Illusion wurde bereits im Alter von 15 Jahren geweckt. Seitdem hat ihn seine Leidenschaft zum Glück nicht mehr losgelassen und begeistert heute Millionen Menschen rund um den Globus. So hat er es sogar in die großen amerikanischen Talkshows geschafft, wo er regelmäßig die Menschen mit seinen digitalen Tricks verzaubert.

Das wissen auch seine "Kolleginnen und Kollegen vom Fach" zu schätzen, Magier des Jahres 2002, Deutscher Meister, Vize-Weltmeister des Internationalen Verbands Magischer Gesellschaften und der Siegfried & Roy Award sind nur einige seiner großen Auszeichnungen.

Bei seinen Shows lässt er die Grenzen zwischen realer und digitaler Welt verschwimmen. Er klaut Erdbeeren aus Social Media Kanälen, überschüttet Freunde per Videoanruf mit Milch oder zapft literweise Bier aus seinem Tablet. Willkommen zur multimedialen Zauberkunst 4.0.

Auf Einladung der SG Schwandorf präsentiert er die nun am 17. Juli in der Oberpfalzhalle in Schwandorf. Nicht nur die Verantwortlichen der Schwandorfer Jugendfußballer sind gespannt, welche faszinierenden Illusionen er an diesem Abend maßgeschneidert für den Gastgeber aus dem (virtuellen) Hut zaubert.

Tickets gibt es bei OK-Ticket 

Zurück
Foto: SG Schwandorf / Simon Pierro