Märchenklassiker gehen immer!

|   Veranstalter / Veranstaltungen

REGENSBURG. Ganz schön chic schaut sie aus, diese Stadtkatze im Minirock und hohen Schuhen. Der alte Hund könnte sich an ihr ein Beispiel nehmen, statt nur in Jogginghose rumzulungern… Wobei, egal ob gestylt oder schmuddelig, sie sitzen alle im gleichen Schlamassel, die vier Tiere in Die Bremer Stadtmusikanten. Sie müssen alle schnell weg von zu Hause.

Die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten kennt jedes Kind, aber das Theater Regensburg erzählt vom 27. November bis 26. Dezember die Story neu: Eines Tages hat der Esel das ewige Schleppen im Lagerhaus und die Schikanen des Chefs satt. Er macht sich auf und davon. Bald schon folgen ihm der alte Hund im Schlabber-Look, die chice, aber dennoch ausgestoßene Stadtkatze und ein punkiger Hahn, dem das Ende im Kochtopf droht.

In der Hoffnung auf ein besseres Leben beschließen die vier ungleichen Tiere, gemeinsam nach Bremen zu gehen, um dort Stadtmusikanten zu werden. Natürliche Feindschaften spielen schon bald keine Rolle mehr. Mit Teamgeist, Zuversicht und tierischer Musikalität gelingt es Esel, Hund, Katze und Hahn eine Räuberbande in die Flucht zu schlagen und eine neue Heimat zu finden. Und am Ende werden sie sogar eine richtig coole Band.

Der zeitlose Märchenklassiker der Brüder Grimm kommt in der Vorweihnachtszeit in der Regie von Robin Telfer auf die Bühne des Regensburger Velodroms – eine spannende, witzige und Mut machende Geschichte, Songs mit Ohrwurmqualität inklusive.

Weitere Infos und Karten gibt es auf www.theaterregensburg.de.

Zurück
Fotos: Jochen Quast