MuseumsQuartier öffnet wieder: Mit Karpfen-Klaus- und Fotoaktion

|   Tirschenreuth

TIRSCHENREUTH. Am Dienstag, den 19. Mai ist es endlich soweit. Dann öffnet das MuseumsQuartier Tirschenreuth (MQ) nach mehrenen Wochen coronabedingter Schließung wieder seine Türen. Vom Fischereimuseum bis zur Porzellanausstellung, vom Haus am Teich bis zur Stadtgeschichte: Alle Bereiche können wieder besucht werden. Klar, dass die vorgeschriebenen notwendigen hygienischen Vorkehrungen getroffen wurden – die Infos dazu sind auf der Internetseite www.museumsquartier-tirschenreuth.de zu finden.

Karpfen Klaus auf der Suche nach seinen Schuppen
Das MQ ist eine Einrichtung, die mit ihrem attraktiven Angebot insbesondere Familien und Kinder anspricht. Da versteht es sich, dass das MQ-Team für diese zur Eröffnung etwas Besonderes vorbereitet hat. So eine Hilfsaktion für Karpfen Klaus. Denn der hat seine Schuppen verloren. Das MQ sucht deshalb nach fleißigen Helfern, die Karpfen Klaus wieder mit Schuppen ausstatten. Das Motiv darf dabei selbst gewählt werden. Auch die Art der Gestaltung: Denn ob Malen, Falten oder Kleben, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Je mehr Personen mitmachen, desto schöner wird Karpfen Klaus. Ein Vordruck der Schuppe ist auf der Homepage der Stadt Tirschenreuth und auf der Seite des MuseumsQuartiers zu finden. Bereits ausgedruckt, können die Schuppen-Motive beim MQ, im Vorraum der Tourist-Info und im Eingangsbereich des Rathauses abgeholt werden. Unterstützt wird die Aktion vom Liebensteiner Kartonagenwerk.

Fotoaktion mit Schnappschüssen
Damit Karpfen Klaus sich nicht so alleine fühlt, soll er von Kreativ-Schnappschüssen aus den letzten Wochen umrahmt werden. Ob verlassene Orte, ein Spaziergang in der Natur, eine lustige Mundschutzmaske – es herrscht freie Fotowahl. Die unterschiedlichen Impressionen, egal ob professionelle Aufnahmen oder Schnappschüsse mit dem Handy, werden gesammelt und ausgestellt.

Abgabe bis 31. Mai
Die selbst kreierten Schuppen können direkt beim Museum abgegeben oder in den öffentlich zugäglichen Briefkasten der daneben befindlichen Tourist-Information eingesteckt werden. Die Zusendung der Schnappschüsse erfolgt per Mail an info(at)museumsquartier-tirschenreuth.de. Unter allen Teilnehmern werden Sachpreise und Gutscheine verlost. Dafür wird mindestens der Name mit Postanschrift, mit einer Telefonnummer oder mit einer E-Mailadresse benötigt.

Karpfen Klaus und die Bildersammlung sollen der Öffentlichkeit dann spätestens im Juni präsentiert werden.

Zurück
Freuen sich auf zahlreiche Besucher und viele Teilnehmer an den Eröffnungsaktionen: Bürgermeister Franz Stahl, die Leiterin Tourist-Info/MQ Stefanie Süß und die MQ-Mitarbeiter Herta Zölch, Erika Rahm und Hans Enslein (v.l.) (Foto: © Stadt Tirschenreuth)