Wohlgehütete Familienschätze im Reitstadel

|   Neumarkt

NEUMARKT/OPF. Ein vorweihnachtlicher Höhepunkt in Neumarkt ist die mittlerweile 38. Krippenausstellung im Foyer des historischen Reitstadels. Vom 30. November bis 15. Dezember können im Konzert- und Kulturhaus auf dem Residenzplatz weit über hundert unterschiedliche Krippen aus der Region bestaunt werden, die größtenteils aus Privatbesitz stammen und oftmals ganz ungewöhnliche Szenerien und Darstellungen rund um die Geburt Christi zeigen – von winzigen Krippen in einer Nussschale bis hin zu riesigen, detailgetreuen Krippenlandschaften mit hunderten von Figuren.

Viele der Krippen wurden eigens für die Ausstellung in aufwändiger Handarbeit gestaltet, andere sind ein wohlgehüteter, kostbarer Familienschatz. Die Krippenausstellung im Reistadel wird am Samstag, 30. November um 16 Uhr mit musikalischer Umrahmung durch die Werkvolkkapelle feierlich eröffnet, der Eintritt ist frei (www.keb-neumarkt.de; www.tourismus-neumarkt.de).

Zurück
Krippenausstellung Neumarkter Reitstadel (Foto: © Birgit Gehrmann)