Ausbildungsmesse Erbendorf 2019 - Microsyst stellt sich Schülern und Schulen vor

|   Unternehmensnews

ERBENDORF. Zum dritten Mal, auf zwei Ebenen: In der Erbendorfer Stadthalle drehte sich jüngst alles um Ausbildungssuche, -angebot und information. Die Stadt Erbendorf lud in Zusammenarbeit mit dem Mittelschulverbund Erbendorf-Windischeschenbach zur Ausbildungsmesse. Microsyst war als Austeller der ersten Stunde nach 2017 dieses Jahr bereits zum zweiten Mal auf der Messe vertreten und knüpfte viele spannende Kontakte mit Schülern und Schulen.

Ausbildungsberufe und Betriebsbesichtigungen
Der Fokus lag neben der Vorstellung des Unternehmens an sich natürlich auf den beiden Ausbildungsberufen bei Microsyst: Elektroniker/-in für Geräte und Systeme im handwerklich-technischen Bereich einerseits, Kaufmann/-frau für Büromanagement andererseits. Zahlreiche Jugendliche informierten sich – mit und ohne Eltern – eingehend und suchten vor allem auch das Gespräch zu den nahezu gleichaltrigen Microsyst-Azubis, die zusammen mit Ausbilder Fabian Kühnl den Interessenten Rede und Antwort standen. Neben den Schülern kam das Messe-Team ebenso mit Schulen in Kontakt, die ihrerseits Interesse an Betriebsbesichtigungen und einer intensiveren Zusammenarbeit signalisierten.

Nachwucharbeit ist (auch) Chefsache

Dass die Nachwuchsarbeit bei Microsyst auch Chefsache ist, dürfte längst kein Geheimnis mehr sein: Geschäftsinhaber Harald Kilian schaute deshalb zusammen mit seinem Geschäftsführerkollegen Manuel Raß persönlich in Ebendorf vorbei. „Eine kleine Selbstverständlichkeit, sofern es der Terminkalender zulässt. Denn was wir hier tun, ist nicht einfach ein Messeauftritt, sondern wichtige Zukunftsarbeit“, erläutert Kilian das grundsätzliche Engagement auf den entsprechenden, regionalen Ausbildungs- und Recruiting-Messen.

Zurück
Microsyst Ausbildungsleiter Fabian Kühnl mit den Azubis Julia Bernhard und Rico Tretter (v. l. n. r.) auf der Ausbildungsmesse in Erbendorf (Foto: © Microsyst)
Finanzportal