Geerdet, nachhaltig und erfolgreich - Gregor Ziegler GmbH feiert 30-jähriges Jubiläum in Stein bei Plößberg

|   Startseite oben

STEIN BEI PLÖSSBERG. Petrus meinte es gut mit der Gregor Ziegler GmbH, der Inhaber- und Geschäftsführer-Familie Ziegler sowie ihren rund 650 Gästen. Strahlender Sommersonnenschein lieferte den perfekten Rahmen für die Jubiläumsfeier zum 30-jährigen Bestehen des Familienunternehmens. Gefeiert wurde nach bester Oberpfälzer oder eben Ziegler-Manier: Geerdet, aber mindestens ebenso erfolgreich.

Festgelände zwischen Mulch, Pellets und einer beeindruckenden Fahrzeugflotte
Matthias Ziegler, Geschäftsführer der Gregor Ziegler GmbH hatte zusammen mit seinen beiden Brüdern Johannes und Bernhard sowie dem Vater und Firmengründer Gregor Ziegler zur großen Jubiläumsfeier nach Stein bei Plößberg geladen: Familie und Freunde, Mitarbeiter, Geschäftspartner und Vertreter aus der regionalen Politik folgten der Einladung ins riesige Festzelt. Zum Jubiläum wurde die erst 2018 neu entstandene Logistikfläche zum Festmekka umfunktioniert – gesäumt von Pelletspaletten, aufgeschütteten Mulchbergen sowie der eigenen Fahrzeugflotte mit rund 70 Lkws und zahllosen Radladern mit mannshoher Bereifung. Der erste Eindruck beim Betreten des Festgeländes: Hier wird mächtig was geschafft!

„Wer ko, der ko!“
Der erste Eindruck bestätigte sich auch beim offiziellen Teil, in dem Geschäftsführer Matthias und Gregor Ziegler einen Ein-, Über- und Rückblick zu den vergangenen 30 Jahren der Unternehmensgeschichte gaben. Gespickt mit der einen oder anderen Anekdote brachte es Matthias Ziegler in seiner Ansprache schon bald auf den Punkt: Er sei nicht der Freund, große Reden zu schwingen. Bei Zieglers werde lieber geschafft, als um den heißen Brei herumgeredet. Besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang natürlich auch den Mitarbeitern, die durch ihre tägliche Arbeit den Erfolg schultern. Solle er die Unternehmensgeschichte in kurze Worte fassen, so gibt Matthias Ziegler sich oberpfälzisch pragmatisch: „Wer ko, der ko!“ Was letztlich nicht mehr und nicht weniger bedeutet, als an sich selbst zu glauben, als Familie das Unternehmen zusammenzuhalten und mit viel Pioniergeist immer neue Wege zu ergründen und zu beschreiten.

Geerdet und zugleich innovativ

Im wahrsten Wortsinn „geerdet“ ginge es beim Unternehmen aus Stein zu – da waren sich die politischen Vertreter von Landrat Lippert über Bürgermeister Müller bis hin zu MdL Tobias Reiß in ihren Grußworten einig. Viele weitere Regionalpolitiker, unter anderem Bärnaus Bürgermeister Stier oder Franz Stahl, Bürgermeister der Kreisstadt, drückten ihre Anerkennung als Gäste aus. Dass bei aller „Erdung“ die Innovationskraft nicht auf der Strecke bleibt, zeigt die bilderbuchhafte Entwicklung der letzten 30 Jahre: Von der One-Man-Show zum gesunden Mittelständler mit fünf Standorten und über 250 Mitarbeitern deutschland- und europaweit, davon rund 170 am Unternehmenssitz in Stein. Dort verlassen in der Hauptsaison täglich rund 250 Lkw-Ladungen das Werk, zwei Millionen Kubikmeter Rohstoffe werden auf dem Betriebsgelände umgeschlagen, jährlich rund 500.000 Paletten Blumenerden und Rindenmulch sowie 130.000 Tonnen Brennstoffe produziert. Neben Rinde, Blumenerde und Brennstoffen gehört die Produktion von Torfersatzstoffen ebenso zum Portfolio wie Moorpackungen für Wellness- und Gesundheitszwecke.

Langjährige Mitarbeiter geehrt
Im Zuge der Jubiläumsfeier ehrte Matthias Ziegler auch langjährige Mitarbeiter, welche fast seit Beginn mit an der Ziegler-Unternehmensgeschichte schreiben. Für jeweils zwischen 25 und 30 Jahren Betriebszugehörigkeit und- treue wurden ausgezeichnet: Albert Bauer, Richard Grüner, Vaclav Kolarik, Wolfgang Näger, Peter Preisinger, Alexander Schneider, Hermann Schwägerl.
 
Eiswagen, Hüpfburg, Blasmusik oder kurz: ein richtiges Familienfest
Um die Erlebnisse, Erinnerungen und Erfolge der Unternehmensgeschichte gebührend zu feiern, wurde an alles gedacht: Für die Kleinen eine Hüpfburg, für die heißen Temperaturen eine Abkühlung am Eiswagen, für die zünftige Stimmung sorgten unter anderem die Neuhauser Boum mit ihren Blasmusikkünsten. Für das leibliche Wohl war – neben der sommerlichen Erstversorgung mit Speiseeis – natürlich ebenso bestens gesorgt. Von mediterranen Vorspeisen über heimisches Wild mit Knödeln bis hin zu süßen Nachspeisen stand für jeden Geschmack eine riesige Auswahl parat.

Musikkabarett für die Abendstunden
Die Abendstunden verkürzten Hubert Treml und Franz Schuier mit den Torf-Musikanten durch ihr Musikkabarett in Oberpfälzer Mundart. Trotz Sprachbarriere: Da feierte auch die aus Lettland angereiste Delegation gerne mit. Nur mit dem Mitsingen im Dialekt klappte es noch nicht so recht – denn auch hier gilt einmal mehr: „(Nur) Wer ko, der ko!“

Zurück
Geschäftsführer Matthias Ziegler (r.) mit Sohn Louis bei der Eröffnungsrede (Alle Fotos: © Gregor Ziegler GmbH)
Das Festgelände auf der 2018 neu entstandenen Logistikfläche.
Die Neuhauser Boum sorgten bei der Jubiläumsfeier für gute Stimmung im voll besetzten Festzelt.
Firmengründer und Geschäftsführer Gregor Ziegler mit Ehefrau Rosa Ziegler.
Gregor Ziegler legte 1989 den Grundstein für ein Unternehmen, das heute 250 Mitarbeiter beschäftigt.
Die Jubilare zusammen mit Bernhard Ziegler, Miriam und Matthias Ziegler (v. l. n. r.), Johannes Ziegler (5. v. l.) sowie Gregor und Rosa Ziegler (v. r.)
Sportwetten-Seite Betway Sports
Finanzportal