Neues Gesicht bei Microsyst - Start in die Berufswelt für Nadine Potröck

|   Unternehmensnews

WINDISCHENBACH. Pünktlich zum bayerischen Ausbildungsstart begrüßten auch die Verantwortlichen bei Microsyst ein neues Gesicht in ihren Reihen. Nadine Potröck tritt beim Systemelektronikhersteller in Windischeschenbach eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement an.

Ausbildungspatin als Unterstützung und Orientierungshilfe

Neben Ausbilderin Carolin Drexler bekommt die Berufsstarterin im ersten von insgesamt drei Jahren Lehrdauer eine „Patin“ an die Seite gestellt. „Tanja Käs befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr, begleitet als Patin durch die erste Orientierungsphase und steht bei Fragen oder Problemen als Gleichaltrige – quasi mit geringstmöglicher Hemmschwelle – zusätzlich zur Stelle“, erklärt Carolin Drexler. Bedingt durch Corona und die damit verbundenen Schutz- und Abstandsmaßnehmen fand die Begrüßung der neuen Auszubildenden dieses Jahr nur in kleiner Runde statt. „Unsere geliebte Tradition der Begrüßung mit allen derzeitigen Lehrlingen konnten wir aus bekannten Gründen leider nicht umsetzen“, bedauern Geschäftsführer Harald Kilian und Manuel Raß.

Die Stellen im Ausbildungsberuf zum Elektroniker für Geräte und Systeme blieben dieses Jahr unbesetzt. Trotzdem betonen Ausbilder und Geschäftsführer, auch dort spätestens im kommenden Ausbildungsjahr wieder junge Berufsstarter begleiten zu wollen.

Zurück
Nadine Potröck (4. v. r.) mit Ausbildungsleiterin Carolin Drexler (2. v. r.), den Geschäftsführern Harald Kilian (r.) und Manuel Raß (l.) sowie einigen Auszubildenden aus höheren Lehrjahren. (Foto: © microsyst.de)
Finanzportal